Kommentar zu Corona-Bonds: “Die kleine Welt des Sebstian Kurz”

Italiens wirtschaftliche Probleme hängen viel stärker mit der Euroeinführung vor 20 Jahren zusammen als mit gängigen nordeuropäischen Klischees. Jede zuchtmeisterliche Handhabung europäischer Hilfen wird dort als Demütigung empfunden, was nur nationalistische Tendenzen befeuert. Ein Ende der Eurozone wäre ein wirtschaftliches Desaster für Länder wie Österreich. Hier geht es zum Standard-Kommentar, er basiert auf dem ungekürzten Originaltext: “Gemeinsame Anleihen für ein gemeinsames Europa“.

Über den Autor

Nikolaus Kowall

Hallo, ich bin Nikolaus Kowall. Hier ein paar Infos über mich.

Neue Beiträge